Abfallwirtschaft

Inhalt


Ihre Ansprechpartner

Bei Fragen und Anliegen
zu den Abfuhren und
Sammelstellen
:
Bruno Meier
Leiter techn. Betriebe
Tel.      +41 56 641 90 98
Mobil  +41 79 577 16 04
E-Mail
Bei Fragen zu den
Tarifen und Rechnungen:
Ursula Staubli
Leiterin Finanzen
Tel.  +41 56 641 90 94
E-Mail
Bei allen übrigen Fragen
und Anliegen:
Walter Bürgi
Leiter Abt. Bau, Planung,
Umwelt, Werke
Tel.  +41 56 641 90 90
E-Mail

Rechtsform und Aufgaben

Die Abfallwirtschaft Eggenwil ist ein Gemeindewerk (Spezialfinanzierung). Die Gemeinde ist verantwortlich für die umweltgerechte Entsorgung der Siedlungsabfälle. Siedlungsabfälle sind die aus Haushalten stammenden Abfälle sowie Abfälle vergleichbarer Zusammensetzung aus Industrie-, Gewerbe-, Dienstleistungs- und Landwirtschaftsbetrieben. Sie bestehen aus verwertbaren Anteilen (Glas, Papier, Eisen-, Nichteisen-Metallen, Grüngut, Textilien usw.) sowie aus nicht verwertbaren, brennbaren Anteilen (Kehricht, Sperrgut). Das Reglement über die Abfallbeseitigung in der Gemeinde Eggenwil legt neben den technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen die verursachergerechten Gebühren für die Finanzierung der Abfallwirtschaft fest.


Abfallstatistik

Im Jahr 2017 wurden in Eggenwil 121 Tonnen (Vorjahr: 129) Hauskehricht und Sperrgut eingesammelt und der Kehrichtverbrennungsanlage in Dietikon zugeführt. Das ergibt 121 Kilogramm (133) pro Einwohnerin und Einwohner, was einem sehr guten Wert entspricht. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 produzierten die Aargauerinnen und Aargauer gemäss kantonaler Abfallstatistik pro Kopf 164 (2016: 167, 2015: 169) Kilogramm Kehricht und Sperrgut.

Weiter wurden 130 (131) Tonnen biogene Abfälle aus den privaten Haushaltungen der Grüngutverwertung in Nesselnbach weitergeleitet. Hinzu kam die Entsorgung von 39 (41) Tonnen Altpapier/Karton, 37 (39) Tonnen Altglas, 4 (5) Tonnen Altmetall gemischt, 3 (3) Tonnen Aluminium/Weissblech, 640 (620) Kilogramm mineralische Abfälle (Bauschutt), 700 (700) Kilogramm Speise-/Motorenöl und Fette, 130 (120) Kilogramm Batterien/Akkus, 88 (40) Kilogramm Korkzapfen sowie 6 (7) Tonnen Textilien/Schuhe. Ausserdem wurden bei dem im Juni 2018 bereits zum achten Mal durchgeführten Spezialsammelabend auf dem Dorfplatz 673 (804) Kilogramm Elektro- und Elektronikgeräte und 206 (232) Kilogramm Sonderabfälle wie Farben, Dispersionen, Säuren, Laugen, Lösungs- und Reinigungsmittel, Pestizide und Medikamente abgegeben. Der nächste Spezialsammelabend findet am Freitag, 7. Juni 2019, statt.


Abfall-Kalender und Entsorgungs-Wegweiser 2019

Abfall-Kalender und Entsorgungs-Wegweiser Eggenwil 2019
Grüngutabfuhrdaten Eggenwil inkl. Liste zulässiger Stoffe 2019
Altstoffsammelstelle Dorfplatz Eggenwil - Kundeninformationen


Abfuhren

Kehricht und Sperrgut

Der Haushaltkehricht ist in handelsüblichen Säcken, versehen mit den entsprechenden Gebührenmarken, am Abfuhrtag am Strassenrand bereitzustellen. Die Säcke dürfen nicht überfüllt werden; sie sind mit den dafür angebrachten Schlaufen fest zu verschnüren. Presswürfel sind nicht zugelassen. Container von privaten Haushaltungen dürfen nur handelsübliche Säcke mit Gebührenmarken enthalten.

Kehricht Kehricht    
Die handelsüblichen Säcke sind mit der nachstehenden
Anzahl Gebührenmarken zu versehen.
Sperrgut Sperrgut
Brennbare, sperrige Einzelstücke sind mit den nachstehenden
Anzahl Gebührenmarken zu versehen.


Abfuhrtage
jeden Montag ab 13.00 Uhr; bei Feiertagen am darauffolgenden Werktag

Biogene Abfälle/Grüngut

Zur Kompostierung geeignete Haus-, Garten- und Gewerbeabfälle sind, soweit sie nicht gehäckselt und am Ort ihres Entstehens kompostiert werden können, in normierten Behältern mit Kammschüttvorrichtung, in Behältern für Einzelleerungen oder zu handlichen Bündeln verschnürt am Strassenrand bereitzustellen. Die Bündel müssen mit verrottbaren Schnüren gebunden sein.

Biogene Abfälle    
Die Gebinde mit Haus, Garten- und Gewerbeabfälle
sind mit den nachstehenden Jahresvignetten oder
Gebührenmarken zu versehen.
Häckseldienst Häckseldienst    
Baum- und Strauchmaterial bis 10 cm Durchmesser
kann durch die Gemeinde gehäckselt werden.


Grünabfuhr- und Häckseltage
vgl. Abfall-Kalender/Entsorgungs-Wegweiser und Grüngutabfuhrdaten

Sammelstellen

Die Schweizer Bevölkerung ist Weltmeisterin im Sammeln und Verwerten von Konsumgütern mit wiederverwertbaren Rohstoffen und umweltbelastenden Stoffen. So erreichen wir in der Schweiz bei vielen Abfallarten eine Sammel- und Recyclingquote von 80 Prozent und mehr und schonen damit Ressourcen sowie die Umwelt. Viele Tausend Tonnen Rohstoffe können dadurch wieder dem Produktionskreislauf für die Herstellung neuer Produkte zugeführt werden. Dieses Resultat verdient einen besonderen Dank an die Bevölkerung. Ebenso tragen die öffentlichen Sammelinfrastrukturen wesentlich zum erfreulichen Ergebnis bei – so auch die vollständig erneuerte und erweiterte Altstoffsammelstelle Dorfplatz, die im August 2009 in Betrieb genommen wurde. Vielen Dank, dass Sie die Wertstoffe trennen, sammeln und bei den Sammelstellen der Gemeinde entsorgen.

Altstoffsammelstelle Dorfplatz

Altstoffsammelstelle Dorfplatz

Bei der zentralen Altstoffsammelstelle Dorfplatz können Sie folgende Wert- und Abfallstoffe entsorgen:

Glas Glas    
Verpackungsglas farbgetrennt: Grün, Braun, Weiss
(undefinierbare Farben zum Grünglas, kein PET)
Aluminium Aluminium und Stahlblech    
Alu- und Stahl-/Weissblechverpackungen, Dosen
(sauber, ohne Manschetten, zusammengedrückt)
Altöl Altöl
verbrauchtes Speiseöl und mineralisches Altöl
(Kleinstmengen Speise- und Motorenöl aus Haushalten)
Kaffeekapseln aus Aluminium

Kapseln aus Aluminium    
Nespresso- und Jacobs-Kaffeekapseln aus Aluminium
(Kapseln aus Kunststoff gehören in den Kehricht)

Batterien und Akkus Batterien und Akkus    
Batterien und wiederaufladbare Kleinakkumulatoren
(noch besser: Zurück an die Verkaufsstellen)
Korkzapfen

Korkzapfen    
Flaschenverschlüsse aus Naturkork
(keine Kunststoffzapfen oder Glas-/Metallverschlüsse)

 

Textilien und Schuhe

Textilien und Schuhe

Altkleider, Schuhe, Wäsche, Kissen, Daunenbettwaren
(sauber und unbeschädigt in verschnürten Plastiksäcken)

Benützungszeiten
Montag bis Freitag       07.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 20.00 Uhr
Samstag                        07.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
während der übrigen Zeiten sowie an Sonn- und Feiertagen ist das Entsorgen untersagt

 

 Benützungsregeln - Bitte ...

  • Recycling-Signete und Materialhinweise auf den Verpackungen beachten
  • Sammelgut von Fremdmaterialien und Verschmutzungen befreien, Dosen zusammendrücken
  • sorgfältig sortiertes, sauberes Sammelgut in richtige Container werfen, Anleitung befolgen
  • andere Wert- und Abfallstoffe gemäss Abfall-Kalender der Gemeinde entsorgen
  • keinen Kehricht in die Container werfen (Taschen, Deckel, Kleinabfälle in den Abfallbehälter)
  • das Rauchverbot auf der gesamten Sammelstelle einhalten (Achtung Altöl!)
  • die Sammelstelle sauber halten und zu den öffentlichen Einrichtungen Sorge tragen

Dankeschön, dass Sie Wertstoffe trennen und sammeln.
Wir alle profitieren nachhaltig davon, denn ...

  • Rohstoffe können länger genutzt,
  • Energien effizienter eingesetzt sowie
  • Abfälle reduziert, die Umweltbelastung verringert und Kosten eingespart werden

Weitere Kundeninformationen zur Altstoffsammelstelle Dorfplatz

Altstoffsammelstelle Dorfplatz Eggenwil - Kundeninformationen

Altstoffsammelstelle Bauamt (Werkhof Gemeindehaus)

Bei der zentralen Altstoffsammelstelle beim Bauamt (Werkhof Gemeindehaus) können Sie folgende Wert- und Abfallstoffe entsorgen:

Mineralische Abfällle Steine Bauschutt    
Kleinere Mengen Bauschutt (ohne Eternit) bis max. 0.10 m³
(grössere Mengen sind auf eigene Rechnung abzuführen)
Altmetall Altmetall    
Kleinere Mengen Alteisen/Metalle bis max. 25 kg
(grössere Mengen sind auf eigene Rechnung abzuführen)
Biogene_Abfaelle.jpg Biogene Abfälle
Kleinere Mengen Grüngut in Ausnahmefällen
(Preis nach Anfrage)


Öffnungszeiten
Montag                                   16.30 - 18.30 Uhr
in den übrigen Zeiten auf Voranmeldung unter Tel. 079 577 16 04

Abfallgebühren

Zur Finanzierung der öffentlichen Abfallbewirtschaftung erhebt die Gemeinde kostendeckende Gebühren nach dem Verursacherprinzip und eine Grundgebühr. Die Gebühren sollen die Kosten für Bau, Betrieb, Unterhalt, Verzinsung und Abschreibung der gemeindeeigenen Abfallanlagen (Sammelstellen etc.) sowie die übrigen Kosten der Abfallwirtschaft (Transport, Entsorgung, Eigenleistungen, Information, Administration etc.) zu 100 % decken.

Gebühren für Kehricht- und Sperrgutabfuhr (inkl. MwSt)
   
Die handelsüblichen Säcke sind zu versehen
mit Gebührenmarken zum Nennwert von

 

CHF 2.20

pro Sack bis max.   17 Liter und 25 kg 1/2 Marke
pro Sack bis max.   35 Liter und 25 kg 1 Marke
pro Sack bis max.   60 Liter und 25 kg 2 Marken
pro Sack bis max. 110 Liter und 25 kg 3 Marken
   
Betriebskehricht in Norm-Containern mit einem Inhalt
bis max. 800 Liter und 200 kg sind zu versehen
mit Plomben zum Nennwert von

 

 

CHF 44.00

pro Leerung 1 Plombe
   
Sperrgut ist zu versehen
mit Gebührenmarken zum Nennwert von

 

CHF 2.20

pro Einzelstück bis max.   50 x   50 x   50 cm und 10 kg 2 Marken
pro Einzelstück bis max. 100 x   50 x   60 cm und 25 kg 4 Marken
pro Einzelstück bis max. 200 x 100 x 100 cm und 50 kg 6 Marken
   
Gebühren für Grüngutabfuhr (inkl. MwSt)
   
Behälter mit pflanzlichen Abfällen aus Haus und Garten sind mit Jahresvignetten zu den folgenden Nennwerten zu versehen: 
pro Behälter bis max.   80 Liter CHF   60.00
pro Behälter bis max. 120 Liter CHF   90.00
pro Behälter bis max. 140 Liter CHF 105.00
pro Behälter bis max. 240 Liter CHF 180.00 
pro Behälter bis max. 800 Liter CHF 580.00
   

Grüngutbehälter für Einzelleerungen

und Grüngutbündel sind zu versehen

mit Gebührenmarken zum Nennwert von

 

 

CHF 3.00

Behälter bis max. 35 Liter Inhalt pro Leerung 1 Marke

Bündel bis max. 150 cm Länge, 40 cm Durchmesser

und 25 kg Gewicht

 

1 Marke

   
Gebühr für Häckseldienst (inkl. MwSt)
   
10 Minuten reine Häckselzeit pro Liegenschaft kostenlos
ab 10 Minuten pro angebrochene 5 Minuten CHF 15.00
 
Jährliche Grundgebühr (inkl. MwSt)
   
1-Personen-Haushalt, Weekend-/Ferienhaus CHF   50.00
Mehrpersonen-Haushalt CHF 100.00
Landwirtschafts-, Gemüsebaubetrieb CHF 100.00
Gewerbe-, Industrie-, Dienstleistungsbetrieb CHF 150.00
   

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr. Die Grundgebühr wird Ende Jahr in Rechnung gestellt. Bei Zu- und Wegzügen oder Veränderungen im Personenbestand der Haushaltungen erfolgt die Rechnungstellung anteilmässig. Bei den oben stehenden Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Die Rechnung ist innert 30 Tagen ohne Abzug der Abteilung Finanzen zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug wird eine Mahngebühr in Höhe von CHF 20.00 belastet.

Vergleich der Abfallgebühren

Auf der Website des Preisüberwachers sind die Gebühren für die rund 300 einwohnerreichsten Schweizer Gemeinden (mehr als 5'000 Einwohner) erfasst. Sie erhalten für drei ausgewählte standardisierte Haushaltstypen den Durchschnittspreis, welcher in der jeweiligen Gemeinde pro 35-l-Sack Hauskehricht in Rechnung gestellt wird. Dieser Preis enthält die fixen Gebühren (Grundgebühren zur Finanzierung der Separatsammlungen) und die konsumabhängigen Abfallgebühren (Sackgebühr). Die Mehrwertsteuer ist nicht enthalten. Die Grafiken weisen als Vergleichsgrössen auch die Eckpunkte der Abfalltarife aller anderen erfassten Gemeinden aus (günstigste, teuerste, mittlere und Mediangebühr), das Viereck in der Mitte stellt die durchschnittlichen Gebühren aller Gemeinden dar, ohne die 25 % teuersten und die 25 % günstigsten.

Website des Preisüberwachers zu den Abfallgebühren


Rechtsgrundlagen / weitere Informationen und Dienstleistungen

Das Abfallreglement der Gemeinde Eggenwil inkl. Gebührentarif, der jährlich erscheinende Abfall-Kalender und Entsorgungs-Wegweiser mit einer separaten Aufstellung der Grüngutabfuhrdaten sowie weitere Informationen zu den Altstoffsammelstellen und allgemein zur Abfallbewirtschaftung können am Schalter der Gemeindeverwaltung bezogen, über den Online-Schalter bestellt oder nachstehend abgerufen werden:

Abfallreglement der Gemeinde Eggenwil vom 31.5.1996
Gebührentarif zum Abfallreglement vom 31.5.1996