Gemeindemitteilung vom 08.03.2018

Erfreulicher Rechnungsabschluss 2017; Erteilte Baubewilligung; Gyrenstrasse zum Schutz der Amphibien nachts gesperrt; Jahreskonzert der Musikgesellschaft am 17. März; Gemeindebeitrag für den Ferienpass; «I guete Händ» – das Eggenwiler Nachbarschaftshilfenetz; Bäume und Sträucher bis Ende April zurückschneiden; Häckseldienst am Samstag, 24. März; Gartenholzereien durch das Forstamt

 

Erfreulicher Rechnungsabschluss 2017

Einwohnergemeinde

Die Erfolgsrechnung der Einwohnergemeinde schliesst um 398 000 Franken besser ab als budgetiert. Der Ertragsüberschuss beläuft sich auf 314 000 Franken. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 84 000 Franken.

Nettoinvestitionen sind im vergangenen Jahr in der Höhe von 250 000 Franken angefallen. Die Selbstfinanzierung beläuft sich auf 411 000 Franken. Der Finanzierungsüberschuss beträgt folglich 161 000 Franken. Im Budget wurde mit einem Fehlbetrag von 156 000 Franken gerechnet. Durch das positive Rechnungsergebnis konnten die Schulden reduziert werden. Die Nettoschuld der Einwohnergemeinde beträgt per Jahresende 2,1 Millionen Franken. Eine Fremdverschuldung besteht indes nicht; das benötigte Kapital wird von den Spezialfinanzierungen intern verrechnet.

Mit 2,837 Millionen Franken liegt der Nettogemeindesteuerertrag 2017 um 179 000 Franken oder 6,2 Prozent über dem Budget. Die Sondersteuern (Nachsteuern/Bussen, Grundstückgewinnsteuern, Erbschafts-/Schenkungssteuern und Hundesteuern) belaufen sich auf 90 000 Franken (Budget: 49 000 Franken). Somit konnte gegenüber dem Budget gesamthaft ein Steuer-Mehrertrag von 220 000 Franken verbucht werden, was sich entsprechend positiv auf das Rechnungsergebnis auswirkte.

Der Netto-Ausstand der Gemeindesteuern (provisorisch und definitiv veranlagt) betrug per Jahresende 214 000 Franken oder 7,5 % (Vorjahr 8,2 %). Davon waren 29,8 % (34,8 %) nicht in Verzug. Für verspätete Steuerzahlungen wurden 3061 Franken Verzugszinsen erhoben. Auf der anderen Seite gewährte die Gemeinde Vergütungszinsen im Betrag von 746 Franken. Der Brutto-Ausstandswert (Netto-Ausstand zuzüglich Habensaldo), verglichen mit dem Sollbetrag des Rechnungsjahres 2017, betrug per Jahresende 10,3 % (Vorjahr: 10.6 %). Der Bezirk Bremgarten wies einen Steuerausstand von 14,8 % (15,3 %) und der Kanton Aargau einen solchen von 14,6 % (14,9 %) auf. Der Verlust (Erlasse und Verluste) bezogen auf den bereinigten Sollbetrag 2017 belief sich in Eggenwil auf -0,03 % (-0,41 %), im Bezirk Bremgarten auf 0,46 % (0,38 %) und über den gesamten Kanton berechnet auf 0,43 % (0,50 %). Eingänge aus der Bewirtschaftung der alten Verlustscheine führten zum positiven Erfolg (Minus-Prozentwert aufgrund von höheren Eingängen aus Verlusten früherer Steuerjahre als Verluste des aktuellen Rechnungsjahres). Auch im Rechnungsjahr 2017 hat der Gemeinderat als Bezugsbehörde weder Steuererlasse noch Rückkäufe von Verlustscheinen unter ihrem Wert (Teilverzicht) bewilligt.

Da für einzelne Projekte, insbesondere für die Erweiterung und Sanierung der Schulanlage, noch Investitionen im Rechnungsjahr 2017 angefallen sind, werden die Abschreibungen erst ab dem Jahr 2018 fällig. Die Minderaufwendungen aus Abschreibungen betragen 85 000 Franken. Infolge der konsequent weitergeführten restriktiven Ausgabenpolitik des Gemeinderats konnten in den meisten Aufgabenbereichen weitere Einsparungen von gesamthaft 93 000 Franken erzielt werden.

Bereits während der Budgetphase für das aktuelle Jahr 2018 zeichnete sich ab, dass der Steuerertrag 2017 übertroffen wird. Dank dieser positiven «Trendwende» kann die Gemeinde Eggenwil die zu erwartenden negativen Auswirkungen der neuen Finanzausgleichsgesetzgebung auffangen. In Voraussicht wurde bereits im Budget 2018 sowie der Aufgaben- und Finanzplanung 2018 bis 2025 mit entsprechend angepassten Zahlen gerechnet.

Spezialfinanzierungen (Eigenwirtschaftsbetriebe)

Das Wasserwerk schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 7000 Franken (Budget: Aufwandüberschuss von 5000 Franken). Der Finanzierungsüberschuss beträgt 73 000 Franken anstelle der budgetierten 129 000 Franken. Die budgetierten Anschlussgebühren sind nicht in der geplanten Höhe angefallen respektive werden erst im Jahr 2018 zur Zahlung fällig. Das Nettovermögen des Wasserwerks beträgt per Jahresende 1,5 Millionen Franken.

Die Abwasserbeseitigung weist einen Aufwandüberschuss von 34 000 Franken (Budget: 43 000 Franken) aus. Der Finanzierungsüberschuss beläuft sich auf 157 000 Franken anstelle der budgetierten 323 000 Franken. Die geplanten Einnahmen aus Anschlussgebühren werden analog dem Wasserwerk erst im Rechnungsjahr 2018 fällig. Das Nettovermögen der Abwasserbeseitigung beträgt per Ende 2017 1,1 Millionen Franken.

Die Abfallwirtschaft schliesst im Plus. Trotz der per 1. Januar 2017 um 12 Prozent gesenkten Verkaufspreise für Kehricht- und Sperrgut-Gebührenmarken weist die Erfolgsrechnung einen Gewinn von 22 000 Franken aus. Im Budget wurde mit einem solchen von 9000 Franken gerechnet. Das Nettovermögen der Abfallwirtschaft beläuft sich per Jahresende auf 122 000 Franken.

Ebenso kann die Rechnung des Elektrizitätswerks (Netz und Energie) schwarze Zahlen aufweisen. Es resultiert ein Ertragsüberschuss von 64 000 Franken (Budget: 55 000 Franken). Im Weiteren weist die Elektrizitätsrechnung ein Finanzierungsüberschuss von 90 000 Franken (Budget: 98 000 Franken) aus. Das Nettovermögen der Elektra beläuft sich per Jahresende auf 1,1 Millionen Franken.

Ortsbürgergemeinde

Bei der Ortsbürgergemeinde ohne Waldwirtschaft resultiert ein Ertragsüberschuss von 2000 Franken (Budget: 5000 Franken). Dieser Betrag wurde ins Eigenkapital eingelegt, welches sich nach Verbuchung des positiven Ergebnisses – ohne Einbezug der Aufwertungsreserven von 215 000 Franken – neu auf 6000 Franken beläuft. Die Waldwirtschaft schliesst negativ. Zum Ausgleich der Rechnung mussten 5000 Franken (1000 Franken) aus dem Forstreservefonds entnommen werden. Der Stand des Fonds beläuft sich per Jahresende auf 56 000 Franken.

Erteilte Baubewilligung

Unter Auflagen und Bedingungen hat der Gemeinderat Heinz Disler-Fuchs, Eggenwil, die Baubewilligung für den Umbau und die Sanierung des Zweifamilienhauses (neu drei Wohnungen) auf Parzelle Nr. 297, Gebäude Nr. 23, Hübelgasse 1, erteilt.

Gyrenstrasse zum Schutz der Amphibien nachts gesperrt

Sobald im Frühling in feuchten Nächten die Temperaturen über fünf Grad Celsius liegen, beginnen verschiedene Amphibien (Frösche, Kröten und Molche) ihre Laichplätze aufzusuchen. Um die Tiere bei ihrem Laichzug im Bereich des Gyrenweihers in Widen zu schützen, werden auch dieses Jahr alle Zufahrtsstrassen zum Gyrenweiher (Gyrenstrasse ab Abzweigung Heinrütiweg in Eggenwil bis zum Weiher, Rebbergstrasse ab Liegenschaft Nummer 33 und Wolfeggstrasse ab Einmündung der Strasse Im Rebberg) während der Nacht zwischen 19 und 5 Uhr gesperrt. Davon ausgenommen ist einzig der Zubringerdienst zu den beiden Liegenschaften Gyrenstrasse 50 und 52. Die Verkehrsbeschränkung wird in den nächsten Tagen signalisiert. Die Gemeinderäte Widen und Eggenwil danken den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis.

Jahreskonzert der Musikgesellschaft am 17. März

Am Samstag, 17. März, findet ab 20.15 Uhr im Mehrzweckgebäude das traditionelle Jahreskonzert der Musikgesellschaft Eggenwil statt. Das «Wunschkonzert» wurde von Dirigent Daniel Fankhauser ausgewählt und präsentiert Lieder aus den vergangenen 18 Jahren. So lange engagierte sich Fankhauser höchst erfolgreich für die Musikgesellschaft. Er wird nun in den wohlverdienten Ruhestand treten. Ab 18.30 Uhr ist die warme Küche geöffnet und die Besucher sind herzlich eingeladen, den Abend mit einem feinen Nachtessen zu beginnen.

Der Gemeinderat hat die Bewilligung für die Durchführung des Einzelanlasses mit Wirtetätigkeit, die Kleinhandelsbewilligung für die Abgabe von Spirituosen sowie die Verlängerung der Öffnungszeit bis Sonntag, 18. März, 4 Uhr, erteilt. Wie bei allen grösseren Anlässen wurde die Bewilligung mit verschiedenen Auflagen bezüglich Lärm- und Brandschutz sowie der Alkoholabgabe an Jugendliche verbunden.

Musikgesellschaft Eggenwil - Programm Jahreskonzert 2018

Gemeindebeitrag für den Ferienpass

Der Verein «Ferienpass Region Mutschellen, Bremgarten, Wohlen» möchte auch in diesem Jahr den Kindern sportliche, kreative und lehrreiche Kurse während der Sommerschulferien anbieten. Zudem soll der diesjährige Ferienpass in neuem Design erscheinen – in Form eines Heftes anstatt des bisherigen Flyers. Dazu ist der Verein jedoch weiterhin auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen. Der Gemeinderat hat wiederum einen Gemeindebeitrag von 300 Franken bewilligt. Vom beliebten und sinnvollen Angebot profitieren zahlreiche Kinder aus Eggenwil und der ganzen Region. Ausserdem wurde die gemeinnützige und ehrenamtliche Arbeit des Vereins inzwischen vom kantonalen Steueramt anerkannt, sodass die Institution seit 2017 von der Steuerpflicht befreit ist.

«I guete Händ» – das Eggenwiler Nachbarschaftshilfenetz

Seit nunmehr bald zwölf Jahren unterstützen hilfsbereite, flexible und offene Seniorinnen und Senioren andere Einwohnerinnen und Einwohner. Das Eggenwiler Nachbarschaftshilfenetz «I guete Händ» ging seinerzeit aus einer Diplomarbeit von Hanni Käch hervor. Mit beispielhaftem Engagement leistet die Gruppe seit 2006 wertvolle Dienstleistungen zu Gunsten der Bevölkerung.

Die Gruppe betreut Haustiere, Wohnungen oder Gärten, während deren Besitzer in den Ferien weilen, chauffieren Menschen zum Einkaufen oder zu Ärzten, begleiten bei Spaziergängen, leisten Pausenaufsicht und Stundenbetreuung in der Schule, unterstützen bei Familienfesten oder Geburtstagen oder helfen beim Aufräumen und Abwaschen. Ihre Dienstleistungen sind kostenlos. Ein freiwilliger kleiner Batzen wird von den Helfern aber gerne entgegengenommen, um ab und zu ein paar gemütliche Stunden zusammen zu geniessen.

Über Anfragen freuen sich Nico Höchli, Im Rebhügel 30, Telefon 056 633 96 35, n.hoechli@wepitmail.ch, oder Erna Staub, Trottengasse 5, Telefon 056 631 36 91, erna.staub@bluewin.ch.

Nachbarschaftshilfenetz «I guete Händ» Eggenwil - Flyer 2018

Bäume und Sträucher bis Ende April zurückschneiden

Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Wegen werden gebeten, überhängende Bäume, Hecken und Sträucher so zurückzuschneiden, dass Äste bis auf 4.50 Meter Höhe über der Fahrbahn nicht in den Strassenraum hineinragen. Über Gehwegen muss die Höhe 2.50 Meter betragen. Verkehrssignale, Strassenlampen und Strassenbezeichnungen dürfen nicht verdeckt und der Zugang zu den Hydranten und anderen öffentlichen Anlagen muss dauernd gewährleistet sein. Bei Ausfahrten sind die Sichtzonen einzuhalten. Der Gemeinderat dankt für das Zurückschneiden bis spätestens Ende April.

Häckseldienst am Samstag, 24. März

Das Verbrennen von Gartenabraum ist sinnlos, umweltbelastend und überdies im Siedlungsgebiet verboten. Der Bevölkerung wird wiederum angeboten, das Baum- und Strauchmaterial bis 10 cm Durchmesser am Samstag, 24. März, ab 8 Uhr durch die Gemeinde häckseln zu lassen. Das Schnittmaterial ist so zu deponieren, dass mit dem Häcksler gut zugefahren werden kann. Das Häckselgut muss auf jeden Fall zurückgenommen werden, wofür genügend Behälter bereitzustellen sind. Es darf nicht der Grüngutabfuhr mitgegeben werden. 10 Minuten reine Häckselzeit sind gratis. Arbeiten, die 10 Minuten übersteigen, kosten pro angebrochene fünf Minuten 15 Franken. Anmeldungen nimmt die Gemeindeverwaltung gerne bis 23. März, 16 Uhr, unter Telefon 056 641 90 97 oder tatjana.maggiulli@eggenwil.ch entgegen.

Gartenholzereien durch das Forstamt

Auf Wunsch erledigt der Forstbetrieb gerne auch Gartenholzereien für Private (Fällen von Bäumen, Baumkronenschnitte und Heckenpflege). Nähere Informationen sind bei Förster Urs Huber unter Telefon 056 649 92 94 oder 079 241 61 40 erhältlich. Das Forstamt kann auch per E-Mail unter der Adresse forstbetrieb@jonen.ch kontaktiert werden.

Gemeindekanzlei Eggenwil
Walter Bürgi, Gemeindeschreiber
Eggenwil, 8. März 2018

Die Gemeindemitteilungen und amtlichen Publikationen stehen jederzeit auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Aktuelles/Archiv zur Verfügung. Im Archiv sind sämtliche Ausgaben seit Januar 2004 über eine Suchfunktion nach Stichworten und/oder nach Jahr/Monat abrufbar.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen