Gemeindemitteilung vom 24.07.2018

Erneut erheblicher Sachschaden durch Sprayereien; Gemeindeversammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig; Verkauf von Gebührenmarken für Kehricht und Sperrgut ab 1. September auch bei Coop und Migros in Bremgarten; Zusätzliche Unterstützungsbeiträge für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung ab Schuljahr 2018/2019; Weiterhin Verzicht auf gemischte Sammlung von Kunststoffen aus Haushalten

 

Erneut erheblicher Sachschaden durch Sprayereien

Sprayereien am Schulhaus Eggenwil in der Nacht vom 23./24.07.2018   Sprayereien am Schulhaus Eggenwil in der Nacht vom 23./24.07.2018   Sprayereien um und in der Personenunterführung der Kantonsstrasse in Eggenwil in der Nacht vom 23./24.07.2018

In der Nacht von Montag auf heute Dienstag, 23./24. Juli, zwischen 20 und 5 Uhr, haben unbekannte Vandalen die Fassade des Schulhauses, die Personenunterführung der Kantonsstrasse sowie Verkehrssignale auf der Hauptstrasse in Richtung Bremgarten mit zahlreichen Schmierereien verunstaltet. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Der Gemeinderat hat Strafanzeige und Privatklage auf Schadenersatz gegen Unbekannt eingereicht sowie eine Belohnung von 500 Franken ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Täterschaft führen. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Freiamt, Wohlen, Telefon 056 619 79 79, oder die Gemeindekanzlei Eggenwil, Telefon 056 641 90 90, und werden vertraulich behandelt.

Bereits Anfang Februar letzten Jahres wurde die Unterführung durch Schmierereien verunstaltet, wonach diese für mehrere tausend Franken wieder instand gestellt werden musste. Können die Fehlbaren nicht eruiert werden, muss erneut der Steuerzahler für die Folgen solch unsinniger Zerstörungswut aufkommen.

Gemeindeversammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 15. Juni am 23. Juli in Rechtskraft erwachsen. Die Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. Juni wurden abschliessend gefasst.

Verkauf von Gebührenmarken für Kehricht und Sperrgut ab 1. September auch bei Coop und Migros in Bremgarten

Seit zehn Jahren werden die Gebührenmarken für Kehricht in handelsüblichen Säcken sowie Sperrgut ausschliesslich durch die Gemeindeverwaltung verkauft. Zuvor konnten diese auch bei den seinerzeit noch bestehenden Verkaufsstellen Volg beim Dorfplatz sowie bei der Poststelle an der Kochsmattstrasse bezogen werden. Ab 1. September sind die Bögen zu zehn Abfall-Gebührenmarken nun ebenfalls beim Kundendienst respektive Kiosk von Coop Sunne Märt und Migros-Supermarkt in Bremgarten erhältlich.

Die Gebührenplomben für Kehricht-Container des Gewerbes sowie die Jahresvignetten und Gebührenmarken für Grüngutbehälter können aufgrund von Menge, Tarifierung und Handling nach wie vor nur bei der Gemeindeverwaltung ausgegeben werden. Auf Wunsch respektive bei vorgängiger Bezahlung der entsprechenden Gebühr mit dem Vermerk «Grüngut» auf das Postkonto der Einwohnergemeinde Eggenwil, Finanzverwaltung, 5445 Eggenwil (CH62 0900 0000 5001 3141 8, 50-13141-8) wird die Grüngut-Jahresvignette den Kundinnen und Kunden gerne auch weiterhin per Post zugestellt.

Gebühren, Höchstmasse und weitere Informationen können dem aktualisierten Abfallkalender 2018 auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Versorgung/Entsorgung > Abfallwirtschaft entnommen werden.

Zusätzliche Unterstützungsbeiträge für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung ab Schuljahr 2018/2019

Familien- und schulergänzende Kinderbetreuung der Gemeinde Eggenwil

Am 15. Juni hat die Einwohnergemeindeversammlung das Reglement über die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung der Gemeinde Eggenwil (Kinderbetreuungsreglement, KBR) sowie das Reglement über die Unterstützungsbeiträge der Gemeinde Eggenwil an die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung (Elternbeitragsreglement, EBR) beschlossen. Gestützt darauf können ab 1. August erwerbstätige Erziehungsberechtigte mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Gemeinde Eggenwil für ihre Kinder bis zum Abschluss der Primarschule zusätzliche Unterstützungsbeiträge bei den Sozialen Diensten beantragen, dies unabhängig vom Betreuungsort. Anspruch besteht, wenn eine verbindliche Anmeldung für das kommunale Betreuungsangebot und/oder ein Vertrag mit einer anerkannten Kindertagesstätte/Tagesfamilie vorliegt, die Erwerbstätigkeit – unter gewissen Umständen auch die Erstausbildung oder die Aus- und Weiterbildung – bei zwei Erziehungsberechtigten insgesamt mindestens 120 Prozent oder bei Alleinerziehenden mindestens 20 Prozent beträgt, Betreuungs- und Arbeitszeiten identisch sind, kein steuerbares Vermögen vorliegt und keine offenen fälligen Steuerausstände bestehen.

Die Tarife für die Inanspruchnahme von subventionierten Betreuungseinrichtungen sind im Anhang 1 EBR ersichtlich. Der Gemeindebeitrag ist abgestuft und richtet sich nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit respektive der Höhe des bereinigten steuerbaren Einkommens der Anspruchsberechtigten gemäss Anhang 2 EBR.

Die neuen kommunalen Rechtsgrundlagen, das Gesuchsformular für Unterstützungsbeiträge, die Übersicht des aktuellen Angebots an kommunalen Tagesstrukturen sowie alle weiteren Informationen rund um die Themen Familie und Kinderbetreuung können auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Bildung/Schulen > Familien- und schulergänzende Kinderbetreuung abgerufen werden. Bei diesbezüglichen Fragen steht gerne auch die Abteilung Soziale Dienste, Telefon 056 641 90 94, zur Verfügung.

Weiterhin Verzicht auf gemischte Sammlung von Kunststoffen

In letzter Zeit erreichen die Gemeindeverwaltung wieder vermehrt Anfragen bezüglich der Sammlung von Plastik. Das ist durchaus verständlich. Immer mehr private Firmen und in deren Gefolge auch Gemeinden bieten eine gemischte Sammlung von Kunststoffen aus Haushalten an. So werden von einigen anderen Gemeinden in guter Absicht gemischte Kunststoff-Sammelsäcke zum Preis von 25 Franken pro Sack verkauft. Diese Sammlung ist aber nach heutigem Wissensstand weder in ökologischer noch in ökonomischer Hinsicht sinnvoll.

Umweltschutz ist den Konsumenten in der Schweiz wichtig. Entsprechend gross ist die Bereitschaft, Wertstoffe zu sammeln. So widerstrebt es uns, die im Haushalt allgegenwärtigen Kunststoffe in den Abfall zu werfen. Dieses Gefühl nehmen verschiedene Firmen auf und bieten gemischte Kunststoff-Sammelsäcke an. In diesen können gegen Entgelt alle Kunststoffe aus dem Haushalt entsorgt werden. Das erscheint auf den ersten Blick sinnvoll. Was aber die wenigstens wissen: Rund 70 Prozent des Kunststoffs, der in Haushalten anfällt, lässt sich heute gar nicht rezyklieren, sondern muss verbrannt werden. Die erfolgreiche Ausnahme bilden das PET-Recycling und seit einiger Zeit auch das Recycling von Kunststoffflaschen. Diese Systeme sind sinnvoll, funktionieren, und die Rückgabe der Wertstoffe bei den Verkaufsstellen ist ausserdem kostenlos.

Aus den genannten Gründen schliesst sich der Gemeinderat nach wie vor dem Positionspapier der Vereinigungen «Swiss Recycling» und «Kommunale Infrastruktur» vom Juni 2016 an und verzichtet bis auf weiteres auf die Sammlung von Kunststoffen. Die Gemeinde behält die technologische Entwicklung weiterhin im Auge und wird Massnahmen prüfen und treffen, sobald die Kunststoffsammlung tatsächlich Sinn macht. Davon unabhängig kann jeder Konsument mit seinem Einkaufsverhalten dazu beitragen, dass vor allem weniger Einwegplastik in Umlauf respektive in die Umwelt gelangt.

Positionspapier zur gemischten Kunststoffsammlung der Swiss-Recycling und OKI vom Juni 2016

Gemeindekanzlei Eggenwil
Walter Bürgi, Gemeindeschreiber
Eggenwil, 24. Juli 2018

P Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Nachricht drucken.
Die Gemeindemitteilungen und amtlichen Publikationen stehen jederzeit auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Aktuelles/Archiv zur Verfügung. Im Archiv sind sämtliche Ausgaben seit Januar 2004 über eine Suchfunktion nach Stichworten und/oder nach Jahr/Monat abrufbar.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen