Gemeindemitteilung vom 06.06.2019

Amtsübergabe an Gemeinderätin Sabrina Meyer – Neukonstituierung des Gemeinderats; Morgen Abend Spezialsammlung und 10-jähriges Jubiläum Dorfplatz mit Festwirtschaft; Baurechtliche Entscheide; Ab 1. Juli kostet Mahnlauf für nicht eingereichte Steuererklärungen; Spielplatz auf dem Schulareal erfüllt die Sicherheitsnormen; Eggenwil nimmt sechsköpfige Familie aus dem Irak auf; Anmeldung für Flohmarkt des Landfrauenvereins bis 30. Juni; Geschwindigkeitskontrolle auf der Kantonsstrasse

 

Amtsübergabe an Gemeinderätin Sabrina Meyer; Neukonstituierung des Gemeinderats

Sabrina Meyer, Gemeinderätin EggenwilAnlässlich der konstituierenden Gemeinderatssitzung vom 3. Juni erfolgte die Amtsübergabe an die am Wahlsonntag vom 19. Mai neu gewählte Gemeinderätin Sabrina Meyer. Gleichzeitig legte der Gesamtgemeinderat die Aufgaben- und Verantwortungsbereiche fest. Demnach übernimmt Meyer die Ressorts von ihrem Vorgänger Hanspeter Sieber: Gewerbe, Handel, Umwelt, Finanzen und Steuern. Zudem wird sie Eggenwil nebst Vizeamman Michael Stoll als zweite Abgeordnete im Gemeindeverband Regionale Alterszentren Bremgarten, Mutschellen, Kelleramt vertreten. Gestern Abend wurde die neue Amtsträgerin durch den Regierungsrat in Pflicht genommen.

Die einzelnen Zuständigkeitsbereiche, die Abordnungen in kommunalen, regionalen oder kantonalen Organisationen, die Stellvertretungen sowie weitere Details zur Organisation der Gemeindeexekutive sind auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Organisation/Politik abrufbar oder können in zusammengefasster Übersicht den nachstehenden Organigrammen entnommen werden:

Organigramm Gesamtgemeinde Eggenwil, Stand 01.01.2019
Organigramm Gemeinderat/Verwaltung Eggenwil, Stand 03.06.2019

Gemeinderat und Verwaltung heissen Sabrina Meyer herzlich im Team willkommen, wünschen ihr viel Freude und Befriedigung bei ihren verantwortungsvollen Aufgaben zu Gunsten des Gemeinwohls und freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Morgen Abend Spezialsammlung und 10-jähriges Jubiläum Dorfplatz mit Festwirtschaft

Altstoffsammelstelle Dorfplatz  

Morgen Freitagabend, 7. Juni, bietet die Gemeinde von 16 bis 19 Uhr in Zusammenarbeit mit der Firma Römer AG bereits zum neunten Mal eine Spezialsammlung auf dem Dorfplatz an, bei der zusätzlich zu den bei der Altstoffsammelstelle Dorfplatz ständig entsorgbaren Wertstoffen auch Elektro- und Elektronikgeräte, Leuchtmittel und Fahrzeugbatterien sowie Sonderabfälle aus Haushaltungen wie etwa Farben, Medikamente oder Chemikalien kostenlos abgegeben werden können.

Dorfplatz EggenwilVor zehn Jahren wurde nach einer gut dreimonatigen intensiven Bauphase im Sommer 2009 der heutige Dorfplatz mit Sitzbänken, Brunnen und Kastanienbaum, einem modernen unterirdischen Entsorgungssystem mit erweitertem Angebot und einer neuen Bushaltestelle mit kombiniertem Velounterstand eingeweiht. Aus diesem Anlass findet der diesjährige Spezialsammelabend in einem besonderen Rahmen statt: Beim Entsorgen von Elektro-/Elektronikgeräten, Leuchtmitteln, Fahrzeugbatterien oder Sonderabfällen offeriert die Gemeinde eine Wurst vom Grill und ein Getränk. Für die kleinen Gäste steht ein Glacewagen bereit. Um 20 Uhr spielt die poppige BrassBand «BRÄSSenziell» auf. Bei der Verlosung der Teilnehmer-Bons sind attraktive Preise zu gewinnen.

Sportverein, Gemeinderat und technischer Dienst/Verwaltung freuen sich, mit der Bevölkerung auf den runden Geburtstag der runden Sache Dorfplatz anzustossen.

Flyer Spezialsammelabend 2019 mit Jubiläum 10 Jahre Dorfplatz

Baurechtliche Entscheide

Unter Auflagen und Bedingungen hat der Gemeinderat folgende baurechtliche Verfügungen erlassen:

Ab Juli kostet Mahnlauf für nicht eingereichte Steuererklärungen

Anfang Juli werden die ersten Mahnungen für die bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingereichten Steuererklärungen 2018 versandt. Die Steuerpflichtigen werden gebeten, ihre Deklarationen bis spätestens 30. Juni einzureichen oder eine Fristerstreckung zu beantragen. Mit Inkraftsetzung der kantonalen Steuergesetzrevision wird neu für die erste Mahnung eine Gebühr von 35 Franken belastet. Eine zweite Mahnung kostet 50 Franken. Fristerstreckungsgesuche sind weiterhin kostenlos und können bei der Abteilung Steuern oder unter www.ag.ch/efristerstreckung beantragt werden.

Spielplatz auf dem Schulareal erfüllt die Sicherheitsnormen

Im Sommer 2006 wurde der für rund 150 000 Franken realisierte Spiel-, Sport- und Begegnungsraum auf dem Schulareal eingeweiht. Die Anlage wird seither rege benützt und erfreut Gross und Klein. Unterhalt und Pflege erfolgen – teilweise auch unter Mithilfe der Schulkinder – durch den technischen Dienst der Gemeinde. Damit die öffentlich zugänglichen Spielgeräte (Spielturm, Korbschaukel, Kletter- und Balancieranlage mit Anbaurutsche, Seilbahn, Bachlauf) jederzeit den Sicherheitsnormen entsprechen, führt fachkundiges Personal der Ersteller- und Lieferantenfirma im Auftrag des Gemeinderats jährlich eine Hauptinspektion durch. Gestützt auf den Bericht der diesjährigen Kontrolle mussten lediglich geringfügige Unterhaltsarbeiten erfolgen. Die Anlage entspricht vollumfänglich den Sicherheitsnormen (SN EN 1176: 2008). Im Zuge der Bauarbeiten für die neue Asylunterkunft wurde die Seilbahn teilweise ersetzt und verschoben. Sobald der neu angepflanzte Rasen dies zulässt, kann der gesamte Spielplatz wieder ohne Einschränkung benützt werden.

Eggenwil nimmt sechsköpfige Familie aus dem Irak auf

Die Gemeinde Eggenwil beherbergt und betreut seit 1990 nahezu ununterbrochen vom Kanton zugewiesene Personen nach dem Asylrecht (Asylsuchende mit Ausweis N oder vorläufig Aufgenommene mit Ausweis F) in der gemeindeeigenen Asyl- und Flüchtlingsunterkunft zwischen Gemeinde- und Schulhaus. Im vergangenen Jahr wurde die marode Wohnbaracke abgerissen und durch eine neue zweigeschossige Unterkunft ersetzt. Diese bietet innerhalb der kompakten Kubatur einfachen, aber zweckmässigen, freundlichen und flexibel nutzbaren Wohnraum mit je rund 60 Quadratmeter Fläche pro Wohneinheit für insgesamt zwei Familien respektive zwölf Personen.

Nach dem Wegzug von vorläufig aufgenommenen Asylsuchenden aus Angola wies der kantonale Sozialdienst der Gemeinde Ende 2016 eine sechsköpfige Familie aus Eritrea zu. Mitte Oktober letzten Jahres bezog ein Ehepaar aus Afghanistan mit ihren vier Kindern im Kleinkind- und Grundschulalter die zweite Wohnung im Obergeschoss der neuen Unterkunft.

Die erstgenannte Familie erhielt Mitte Dezember letzten Jahres die Bewilligung B Flüchtling und ist nun Ende Mai nach Lenzburg weggezogen. Inzwischen wies der kantonale Sozialdienst der Gemeinde Eggenwil erneut Asylsuchende mit Status F zu. Der Kanton kommt dem Wunsch der Gemeinde nach einer Familie wiederum nach. So wird heute ein Ehepaar aus dem Irak mit ihren zwei Söhnen (Jahrgänge 2006 und 2013) sowie den beiden Töchtern (Jahrgänge 2008 und 2010) in die Wohnung im Erdgeschoss einziehen. Für die Betreuung, Beratung, Begleitung und Unterstützung der insgesamt zwölf in Eggenwil lebenden Asylsuchenden zeichnet Doris Wernli als Betreuerin Asylsuchende verantwortlich.

Anmeldung für Flohmarkt des Landfrauenvereins bis 30. Juni

Flohmarkt Eggenwil 2019, organisiert durch den Landfrauenverein Eggenwil-Künten    Landfrauenverein Eggenwil-Künten

Nach 2016 organisiert der Landfrauenverein Eggenwil-Künten dieses Jahr wiederum einen Flohmarkt. Am Samstag, 7. September, können von 11 bis 14 Uhr Haushaltsgegenstände, Kinderspielsachen, Bücher, Kleider, Möbel oder auch Selbstgemachtes auf dem Schulhausplatz angeboten werden. Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner haben die Möglichkeit, sich bis 30. Juni bei Andrea Belser, belser-etterlin@bluewin.ch oder Telefon 079 778 88 58 für einen Verkaufsstand anzumelden. Weitere Informationen können dem nachstehenden, kürzlich allen Haushalten zugestellten Flyer entnommen werden.

Landfrauenverein Eggenwil-Künten – Anmeldung Flohmarkt-Stand 2019

Geschwindigkeitskontrolle auf der Kantonsstrasse

Am 27. Mai führte die Regionalpolizei Bremgarten zum fünften Mal in diesem Jahr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Innerortstrecke der Kantonsstrasse, diesmal im Dorfzentrum auf Höhe Verzweigung Kirchrainstrasse in Fahrtrichtung Bremgarten, durch. Zwischen 11 und 13.30 Uhr haben von 329 gemessenen Fahrzeugen deren 16 oder fünf Prozent die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Die gefahrenen Geschwindigkeiten der Übertretungen ergaben nach Abzug der Messtoleranz von 3 km/h folgendes Bild: Zwischen 51 bis 55 km/h: 14 Übertretungen und zwischen 56 bis 60 km/h: zwei Übertretungen. Der schnellste Lenker war mit einer toleranzbereinigten Geschwindigkeit von 59 km/h unterwegs.

Gemeindekanzlei Eggenwil
Walter Bürgi, Gemeindeschreiber
Eggenwil, 6. Juni 2019

P Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Nachricht drucken.
Die Gemeindemitteilungen und amtlichen Publikationen stehen jederzeit auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Aktuelles/Archiv zur Verfügung. Im Archiv sind sämtliche Ausgaben seit Anfang 2004 über eine Suchfunktion nach Stichworten und/oder nach Jahr/Monat abrufbar.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen