Gemeindemitteilung vom 06.08.2019

Einweihung des neuen Tanklöschfahrzeugs im Rahmen des «Blaulichttags Eggenwil 2019» vom Samstag, 31. August, auf dem Schulhausplatz; Bundesfeier 2019 – ein herzliches Dankeschön!; Kantonale Gefahrenkarte Hochwasser ist nachgeführt; Waldbrandgefahr wurde auf Stufe 2 von 5 (mässige Gefahr) gesenkt; Geschwindigkeitskontrolle auf der Kantonsstrasse

 

Einweihung des neuen Tanklöschfahrzeugs im Rahmen des «Blaulichttags Eggenwil 2019» vom Samstag, 31. August, auf dem Schulhausplatz

Logo der Feuerwehr Eggenwil    Neues Tanklöschfahrzeug (TLF 2) Eggenwil im Aufbau. Bild: Feuerwehrkommission/22.05.2019    Blaulichttag Eggenwil 2019

Das 1989 beschaffte und 2008 nochmals überholte Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Eggenwil hat seinen Dienst nach 30-jährigem Einsatz mehr als erfüllt und muss ersetzt werden. Im November letzten Jahres sprach sich die Gemeindeversammlung erneut für den Erhalt der Feuerwehr aus und genehmigte einstimmig einen Verpflichtungskredit von 460 000 Franken für die Ersatzbeschaffung. Anfang dieses Jahres erteilte der Gemeinderat der Feumotech AG, Recherswil, den Lieferauftrag für das 12-Tonnen-Tanklöschfahrzeug (TLF 2). Gegenwärtig steht die Inneneinrichtung des Vor- und Aufbaus des Basisfahrzeugs Volvo FL 250 4x2 kurz vor der Fertigstellung.

Es ist der Feuerwehr und dem Gemeinderat eine besondere Freude, die Bevölkerung im Rahmen des diesjährigen Schweizerischen Tags der offenen Tore respektive des lokalen «Blaulichttags Eggenwil 2019» zur Einweihung mit Segnung und Taufe des neu im Dienst der Feuerwehr stehenden Hauptfahrzeugs auf Samstag, 31. August, 17 Uhr, auf dem Schulhausplatz, mit Apéro einzuladen. Nach der freien Besichtigung des Fahrzeugs sorgen Feuerwehr und Feuerwehrverein Eggenwil mit einem feinen Abendessen in der Mehrzweckhalle für das leibliche Wohl.

Bereits ab 14 Uhr finden an diesem Blaulichttag spannende Attraktionen für Jung und Alt statt, bei denen auch die Eggenwiler Schule mitwirkt. Zudem geben der Rettungsdienst Intermedic AG, der Samariterverein Bremgarten und Umgebung, die Regionalpolizei Bremgarten und die Eggenwiler Feuerwehr interessante Einblicke in ihre wichtigen und verantwortungsvollen Aufgaben zu Gunsten der Bevölkerung.

Der nachstehende Einladungsflyer mit Programm auf der Rückseite wird kommende Woche den Haushaltungen zugestellt.

Die Feuerwehr, alle Mitwirkenden und der Gemeinderat heissen die Eggenwilerinnen und Eggenwiler herzlich willkommen und freuen sich auf diesen besonderen Anlass zusammen mit der Bevölkerung und den zahlreichen Gästen.

Einladungsflyer Blaulichttag mit Einweihung TLF Feuerwehr Eggenwil vom 31.08.2019

Bundesfeier 2019 – ein herzliches Dankeschön!

Bundesfeier Eggenwil 2019  Bundesfeier Eggenwil 2019  Bundesfeier Eggenwil 2019  Bundesfeier Eggenwil 2019

Rund 130 Besucherinnen und Besucher folgten am 1. August der Einladung zur Bundesfeier und erfreuten sich am reichhaltigen Programm. Der Gemeinderat dankt dem Verein Yuishinkan Karate-Do (CH) und allen Helfern für die ausgezeichnete Bewirtung, der Musikgesellschaft Eggenwil für die musikalische Umrahmung und der Feuerwehr Eggenwil für den Aufbau und die Überwachung des Höhenfeuers. Für dieses wurden die nach der erfolgten Offenlegung des Ibisguetbachs nicht mehr benötigten Holzstämme zum Schutz der Schulanlage vor Hochwasser verwendet. Ein besonderes Dankeschön gebührt Spitzensportler Kevin Huser für seine eindrückliche Festrede.

Kantonale Gefahrenkarte Hochwasser ist nachgeführt

Ende Juni erfolgte die Schlussabnahme des um- und offengelegten, auf ein Jahrhunderthochwasser (HQ100) ausgebauten und renaturierten Ibisguetbachs. Dieser wurde mit einer neuen Eindolung beim Hof Hartmann samt optimiertem Einlaufbereich an den Junebach angeschlossen (vgl. dazu auch Gemeindemitteilung vom 04.07.2019). Wie dem nun vorliegenden Bericht des Fachbüros Niederer + Pozzi Umwelt AG, Uznach, vom 22. Juli 2019 zu Handen des Kantons entnommen werden kann, bestätigt das Ergebnis der erneuten Wirkungsanalyse, dass dank den realisierten Hochwasserschutzmassnahmen die Gefährdung im gesamten Siedlungsgebiet nördlich des Junebachs deutlich reduziert werden konnte. Sämtliche Schutzdefizite werden wie erwartet durch die umgesetzten Massnahmen aufgehoben. Exemplarisch sind den nachstehenden Abbildungen die Fliesstiefen des HQ100 sowie die Schutzdefizite vor und nach der Umsetzung des übergeordneten Hochwasserschutzprojekts gegenübergestellt:

Hochwasserschutzkarte Eggenwil – Fliesstiefen HQ100 vor HWS-Massnahmen, Stand 2010  Hochwasserschutzkarte Eggenwil – Fliesstiefen HQ100 nach realisierten HWS-Massnahmen, Stand 2019  Hochwasserschutzkarte Eggenwil – Schutzdefizit vor HWS-Massnahmen, Stand 2010  Hochwasserschutzkarte Eggenwil – Schutzdefizit nach realisierten HWS-Massnahmen, Stand 2019  

Die kantonale Abteilung Landschaft und Gewässer hat den technischen Bericht respektive die diesem zu Grunde liegenden Geodaten inzwischen geprüft und folglich die Gefahrenkarte Hochwasser Unteres Reusstal, Eggenwil, rechtsverbindlich nachgeführt beziehungsweise aktualisiert. Der technische Kurzbericht zu den Hochwasserschutzmassnahmen Ibisguetbach kann im Online-Dossier Gefahrenkarte Hochwasser inkl. technischen Berichten abgerufen oder nachstehend als PDF-Dokument heruntergeladen werden:

Gefahrenkarte Hochwasser Eggenwil – Nachführung 2: Ibisguetbach, technischer Kurzbericht vom 22.07.2019

Weitere Informationen zu allen in der Gemeinde Eggenwil realisierten Hochwasserschutzmassnahmen und zum Gewässerunterhalt stehen unter der Rubrik Natur, Landschaft & Gewässer zur Verfügung.

Waldbrandgefahr wurde auf Stufe 2 von 5 (mässige Gefahr) gesenkt

Die Niederschläge und etwas kühleren Temperaturen in den letzten Tagen haben zu einer weiteren Entspannung im Aargau und den umliegenden Kantonen geführt. Weiter sind im Verlauf der Woche Niederschläge in weiten Teilen des Kantonsgebiets angekündigt. Deshalb haben sich die Vertreterinnen und Vertreter der involvierten Organisationen entschlossen, die Gefahrenstufe von 3 auf 2 zu senken. Somit bestehen ab sofort keine konkreten Verhaltensanweisungen mehr. Dennoch ist weiterhin Vorsicht beim Feuern geboten. Durch verantwortungsbewusstes Verhalten trägt die Bevölkerung dazu bei, Brände zu verhindern.

Geschwindigkeitskontrolle auf der Kantonsstrasse

Am 20. Juli führte die Regionalpolizei Bremgarten zum siebten Mal in diesem Jahr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Innerortstrecke der Kantonsstrasse, diesmal auf Höhe Liegenschaft Badenerstrasse 24 in Fahrtrichtung Baden, durch. Zwischen 11 und 14 Uhr haben von 567 gemessenen Fahrzeugen deren 61 oder 11 Prozent die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Die gefahrenen Geschwindigkeiten der Übertretungen ergaben nach Abzug der Messtoleranz von 3 km/h folgendes Bild: Zwischen 51 bis 55 km/h: 43 Übertretungen, zwischen 56 bis 60 km/h: 13 Übertretungen, zwischen 61 bis 65 km/h: drei Übertretungen, zwischen 66 bis 74 km/h: eine Übertretung und über 74 km/h: eine Übertretung. Der schnellste Lenker war mit einer toleranzbereinigten Geschwindigkeit von 75 km/h unterwegs. Dieser und ein weiterer Fahrzeugführer wurden an die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten verzeigt.

Gemeindekanzlei Eggenwil
Walter Bürgi, Gemeindeschreiber
Eggenwil, 6. August 2019

P Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Nachricht drucken.
Die Gemeindemitteilungen und amtlichen Publikationen stehen jederzeit auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Aktuelles/Archiv zur Verfügung. Im Archiv sind sämtliche Ausgaben seit Anfang 2004 über eine Suchfunktion nach Stichworten und/oder nach Jahr/Monat abrufbar.

zurück - Druckversion