Vorsicht beim Feuern im Freien

Infolge Wärme und Trockenheit herrscht auch im Aargau erhebliche Waldbrandgefahr

Feuer sollte im Wald nie unbeaufsichtigt gelassen werden. (Symbolbild) © Keystone/ARNO BALZARINI

Der Kantonale Führungsstab (KFS), die Abteilung Wald des Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) und die Aargauische Gebäudeversicherung (AGV) rufen die Bevölkerung zur Vorsicht beim Feuern im Freien auf.

Die anhaltende Wärme und Trockenheit hat die Waldbrandgefahr auch im Kanton Aargau weiter erhöht. Es besteht erhebliche Waldbrandgefahr (Stufe 3 von 5). Da die Voraussichten weiterhin trockene und warme Wetterverhältnisse prognostizieren, ist die Bevölkerung gebeten, folgende Vorsichtsmassnahmen einzuhalten:

Die Lage wird durch den KFS kommenden Montag neu beurteilt und allenfalls die Gefahrenstufe angepasst. Mit einem absoluten Feuerverbot auf den 1. August ist nicht zu rechnen.

Das Merkblatt der AGV «Trockenheit Gefahrenstufe 3 von 5 (erhebliche Gefahr)» ist nachstehend abrufbar. Die Bevölkerung wird gebeten, die allgemeinen und besonderen Verhaltensanweisungen strikte einzuhalten:

Merkblatt AGV: Verhalten bei Trockenheit Gefahrenstufe 3 von 5

Weitere Informationen zur aktuellen Waldbrandgefahr finden sich hier.

Gemeindekanzlei Eggenwil
Walter Bürgi, Gemeindeschreiber
Eggenwil, 25. Juli 2019, 15.45 Uhr

P Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Nachricht drucken.

Die Gemeindemitteilungen und amtlichen Publikationen stehen jederzeit auf der Gemeindehomepage unter der Rubrik Aktuelles/Archiv zur Verfügung. Im Archiv sind sämtliche Ausgaben seit Anfang 2004 über eine Suchfunktion nach Stichworten und/oder nach Jahr/Monat abrufbar.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen